Sie sind hier

Im Februar treten in Riga "Rammstein" und "Lamb" auf

28.12.2011

Zu Anfang des neuen Jahres werden allen Rigaer Rockfans zur Freude  zwei internationale anerkannte Bands auftreten. Am 7. Februar sind mit „Rammstein“ die wohl bekanntesten deutschen Vertreter des industriellen Rocks in der Arena Riga zu Gast, während am 11. Februar im Konzertsaal „Palladium” mit „Lamb” eine der interessantesten britischen Band der elektronischen Musik ihre Visitenkarte abgibt.

Zu Anfang des neuen Jahres werden allen Rigaer Rockfans zur Freude  zwei internationale anerkannte Bands auftreten. Am 7. Februar sind mit „Rammstein“ die wohl bekanntesten deutschen Vertreter des industriellen Rocks in der Arena Riga zu Gast, während am 11. Februar im Konzertsaal „Palladium” mit „Lamb” eine der interessantesten britischen Band der elektronischen Musik ihre Visitenkarte abgibt.

In Riga wird die Gruppe mit einem Konzert ihrer besten Lieder unter dem Motto "Made In Germany 1995 – 2011” auftreten.

Die Fans, die bereits eine der Shows der neuen Tournee besucht haben, sind begeistert. Im Rahmen des Konzertes wird „Rammstein“  auch Lieder spielen, die sonst eher selten live zu hören sind, wie z. B. „Mein Herz brennt”, „Wollt ihr das Bett in Flammen sehen?” oder „Mutter”. Auch die Pyroshow soll noch beeindruckender und verrückter werden.

Das in Manchester gegründete Duo der elektronischen Musik „Lamb” besteht aus dem britischen Produzenten Andy Barlow und der Sängerin und Textschreiberin Lou Rhodes. Bekannt wurde das Duo vor allen Dingen durch die beiden Singles „Górecki” und „Gabriel”. Obwohl das Duo seine Tätigkeit 1996 in Manchester aufnahm, wird es oft mit dem Trip Hop-Klang in Verbindung gebracht, der in den 90er Jahren für Bands aus Bristol charakteristisch war. Die Musik von „Lamb” ist eine eigentümliche Synthese aus Jazz, Dub, Breakbeat und Drum & Bass, sowie Lou Rhodes kräftiger Stimme.

http://www.fbi.lv/en/event/rammstein-07-02-2012.ev-11/

http://www.rammstein.de/

http://www.bilesuserviss.lv/eng/concerts/muzika/klubu_pasakumi/?concert=94497

http://www.lambofficial.com/

http://www.youtube.com/user/PalladiumRiga#p/a/f/1/SmhL47h9yHM

Related news
Der wichtigste lettische Feiertag ist Jāņi, die Sommersonnenwende, und wird in der Nacht zum 24. Juni gefeiert. Das ursprünglich heidnische Fest zu Ehren der Göttin Janis erhielt eine christliche Symbolik,...
Für Medizinstudenten, die am deutschen NC scheitern, wird Riga zur Alternative. Dort studiert man auf Englisch, für eine Gebühr von 8000 Euro im Jahr. Viele der deutschen Studierenden hoffen auf den Sprung...
Der US-amerikanische Journalist Dave Wood von der Zeitschrift „River Falls Journal“ aus Wisconsin besuchte in diesem Herbst mit einer Gruppe Riga und sammelte dabei positive Eindrucke. Besonders...