Sie sind hier

Beobachtung der Vögel während der Herbstmigration

11.08.2011

Im Herbst, wenn die Vögel vom Norden in die Südländer mit ihrem wärmeren Klima migrieren, haben Ornithologen und Naturtouristen an mehreren Orten der lettischen Meeresküste eine hervorragende Möglichkeit, die Migration verschiedener Vogelarten in großer Zahl zu beobachten.

Im Herbst, wenn die Vögel vom Norden in die Südländer mit ihrem wärmeren Klima migrieren, haben Ornithologen und Naturtouristen an mehreren Orten der lettischen Meeresküste eine hervorragende Möglichkeit, die Migration verschiedener Vogelarten in großer Zahl zu beobachten.

Für die Bequemlichkeit der Enthusiasten der Vogelbeobachtung sind an den Orten, von denen das Vogelleben gut überschaubar ist, extra Türme und Aussichtsplätze aufgestellt worden, wo man auf die Touristen dieser Erholungsart zwecks Beobachten der Naturereignisse wartet.

Um Vögel während der Herbstmigration zu beobachten, ist Pape in Südkurland der geeignetste Ort in Lettland.

Vögel, die im Herbst nach Süden - Südwesten ziehen, versammeln sich entlang der Meeresküste. Zum Höhepunkt der Migration – Ende September und im Oktober - ziehen die Vögel in einer gleichmäßigen Strömung fort. Die Hauptmasse besteht nur aus einigen Arten – Finken, Meisen, gelbköpfiges Goldhähnchen, Zeisige, neben ihnen fliegen aber auch viele andere Arten. Den Kleinvögeln folgen Sperber, höher fliegen nicht selten große Scharen an Ringeltauben und Gänsen. Morgens landen die Nachtmigranten in Kiefernhainen und Büschen. Im Oktober – November ist nachts bei Ostwind eine intensive Eulenmigration möglich.

Interessante Plätze für Vogelbeobachtung sind in Kurland in den Herbstmonaten der Liepājas See und das Horn von Kolka, in der Umgebung von Riga – der Kaņieris und Slokas See sowie auch die Mündung der Gauja, an der weiteren Meeresküste von Vidzeme – das Gebiet an der Küste von Vitrupe bis Ainaži.

Man muss ein gutes Fernglas besitzen, um die Freude der Vogelbeobachtung zu erleben, dabei muss man sich entsprechend anziehen, vor allem, wenn man sich entschlossen hat, die Vögel während des schönen Sonnenaufgangs oder der Dämmerung zu beobachten. Ein Führer zur Vogelbeobachtung oder eine andere ornithologische Ausgabe wären auch von Nutzen, damit man die gesehenen Vogelarten besser bestimmen kann.

Es ist möglich, eine Übernachtung in der Umgebung aller Vogelbeobachtungsorte zu vereinbaren, dabei muss man damit rechnen, dass sich manche Beobachtungstürme auf privatem Territorium befinden, daher sollte man voraus den Besuch der Türme mit den Eigentümern abstimmen.

http://www.ornitofaunistika.com/kur/wtw.htm
http://www.latvia.travel/de/vogelbeobachtung

Related news
Das internationale Eisskulpturenfestival in Jelgava, das eine der größten Veranstaltungen dieser Art in den Baltischen Staaten ist, wird in der Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums Kurlands vom 10. bis 12....
730 Jahre alt wird die lettische Hansestadt Riga, gefeiert wird dies mit einem großen Stadtfest vom 17. bis 19. August.
Die Weiße Nacht ist eine moderne Kunstveranstaltung, die es allen Interessierten im Laufe einer Nacht im Herbst ermöglicht, verschiedene, speziell für dieses Forum kreierte  Kunst-, Theater- und...
Beim Festival der populären Musik „Positivus”, das als die größte Veranstaltung dieses Formats im Baltikum angesehen wird, treten am 15. und 16.Juli in Salacgrīva viele von Kritikern und...