Sie sind hier

Das Heimatkundemuseum "Sēlija" in Viesīte

Das Heimatkundemuseum "Sēlija"  in Viesīte, die Schmalspurbahn und das Gedenkmuseum von P. Stradiņš. Im Museum "Sēlija" in Viesīte ist die Dauerausstellung über die Geschichte, Traditionen, das kulturhistorische Erbe und in Lettland bekannte Persönlichkeiten aus dieser Gegend zu sehen.

p>

Auf dem Gebäudekomplex der Schmalspurbahn „Bānīša komplekss” sind verschiedene Objekte erhalten geblieben: die Lokomotive mit Wagen, Schienenfragmente, Bahndepot, Hilfsgebäude und andere Sehenswürdigkeit.

Die Schmalspurbahn wurde von 1915 bis 1916 von Deutschen gebaut. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde sie für die Personenbeförderung angepasst. Die Lokomotive der kleinen Bahn wurde 1918 von der Firma „Schwarzkopf” in Berlin. Am 31. August 1972 wurde mit der kleinen Bahn die letzte Fahrt gemacht. Die Lokomotive und Wagen sind in der ehemaligen Repaturwerkstatt des Bahnhofsdepots zu sehen.

Weiteres Angebot: der Ausstellungssaal mit Lesesaal und dem Ausstellungsgebäude "Mazais bānītis", Werkstätten für Holzverarbeitung und Handwerker; Dauerausstellungen: "Viesīte Sēlijas vidū", "Sēļu raksti", "Ar Mazo bānīti cauri laikiem"; Verschiedene Bildungsprogramme "Viesītes stāsts" mit thematischem Unterricht über Gedenkstätten, Geschichte der Freiheitskämpfe, Schmalspurbahn, die Familie Stradiņš u.a., Ausstellung "Svētku noskaņas". Seit dem Sommer 2010 wird Unterricht im Handwerken angeboten – Holzbearbeitung, Weben u.a.

Audioguides in lettischer, litauischer, russischer, deutscher und englischer Sprache.

Wegbeschreibung: 
Coordinates:
56.342201, 25.555201
An alternative description

Viesītes novads, Brodeles iela 7, Viesīte, LV-5237
+371 65245549
+371 29116334
Preis für Erwachsene: : 
1.42 € €
Zahlungsmethoden : 
Eintritt: 
Rabatte: 
Dienstleistungen: 
Ausstellungen
Workshops
Reiseführer verfügbar
Souvenirs
Themenveranstaltungen
Funktionen: 
Informationsstellen
Kostenloses Parken
WC
WiFi Internet
Zuletzt aktualisiert: 
30.09.2014