Sie sind hier

Museumshaus vom Keramiker A. Pormalis

Am Ende des 19. Jahrhunderts zog die Familie Pormaļi von Birži nach Jēkabpils um und baute ein kleines Häuschen auf dem gekauften Grundstück. Im Laufe der Zeit wurde das Häuschen, in dem der Künstler  den größten Teil seines Lebens gelebt hat, umgebaut. 

Die ersten kreativen Werke von A. Pormalis sind in der Schule von Jēkabpils entstanden, nach der Schule hat der angehende Künstler an der Staatlichen Akademie für Kunst und Design A. L. Stieglitz in St. Petersburg und später an der Kunstakademie Lettlands (lettisch: Latvijas Mākslas akadēmija), in der Malerei-Klasse von Jānis Kuga studiert. 1928 hat er die Akademie als Keramiker (mit der Diplomarbeit: Kamin) abgeschlossen. An Ausstellungen hat der Künstler seit 1927 aktiv teilgenommen, 1937 wurde der von ihm geschaffene Kamin in einer Pariser Ausstellung mit Silber ausgezeichnet.

Vor dem Zweiten Weltkrieg hat A. Pormalis an der Mittelschule für Angewandte Kunst von Riga (lettisch: Rīgas Lietišķās mākslas vidusskola) und später in Rēzekne gearbeitet. 1946 – 1950 hat er die Kunstschule für Kinder in Jēkabpils geleitet (lettisch: Jēkabpils Bērnu mākslas skola). 1959 wurde A. Pormalis im Künstlerverband aufgenommen.

Wegbeschreibung: 

Coordinates:
56.497543, 25.850700
An alternative description

A. Pormaļa iela 119, Jēkabpils, LV-5201
+371 65232933
Sprachen: 
Zahlungsmethoden : 
Eintritt: 
Rabatte: 

Dienstleistungen: 
Ausstellungen
Zuletzt aktualisiert: 
30.09.2014